Aktuelle Beiträge in der Rubrik Karriere

Für drei Monate einer von 1,6 Millionen – Auslandseinsatz in Barcelona

T-Systems Iberia in Barcelona

Meine temporäre Arbeitsstätte – T-Systems Iberia in Barcelona

Sommer, Palmen, Sonnenschein, was kann schöner sein? Selbst „die Ärzte“ wussten es schon zu schätzen. Nur, was hat das ganze mit mir, meiner Arbeit und der Telekom zu tun? Sehr viel! Seit ca. 2 Monaten befinde ich mich jetzt schon in einer der größten Städte Spaniens im Telekom X Change Programm für Nachwuchskräfte. Wie es dazu kam und was ich hier eigentlich mache, … ich erzähls euch :-) weiter lesen

Kommentare (3)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • arivigo: Das ist tatsächlich eine sehr schöne Gelegenheit! Arbeitsaufenthalt in Barcelona. Ich bin dabei! :-) VG ...
  • Anne: Magenta ist überall da -wo es schön ist. tolle Möglichkeit! Hat man doch gleich richtig Lust auf Sommer, Palmen, Sonnenschein:) ...
  • Hausverwaltung Essen: Klingt doch sehr spannen und interessant. Würde mich auch reizen ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Der Griesgrämer & “Telekom-hilft” auf Twitter – Videointerview mit Anna

“Dabei bin ich eigentlich der Typ, der gerne anonym seine Arbeit macht”…”Ich bin gar nicht so besonders, wie es das Internet gerade glaubt”, verrät mir Anna vom Kundenservice-Team “Telekom hilft“.

Nach einem schmunzelnden Schlagabtausch zwischen einem in der Twitter-Szene bekannten “Griesgrämer” und ihr – im Namen vom Kundenservice-Account “Telekom hilft” – verbreitete sich ihr Kürzel “^an” schneller im Netz, als dass sie von der Arbeit zu ihrem Kleinen nach Hause fahren konnte.

weiter lesen

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Abseits des Büros – der duale Uni-Wahnsinn ;-)

Das sind wir (v.l.n.r.): Sabine, Alex, Melanie und Heidrun - Steinbeis Master-Studenten der Telekom

Das sind wir (v.l.n.r.): Sabine, Alex, Melanie und Heidrun – Steinbeis Master-Studenten der Telekom

Keine Woche ist es her, dass ich meine Business Mentorin angerufen habe, um mit ihr meine anstehende Masterarbeit zu besprechen. Und dieser Moment sagte mir: “Bine, nicht mehr lange und schon ist dein so neu erscheinender Master-Uni-Lebensabschnitt  auch schon wieder vorbei. Verrückt!”. Schon oft habe ich darüber berichtet, was ich an meinem Telekom-Arbeitsplatz so tue. Heute will ich Euch aber zeigen, was ich sonst so mache, wenn ich nicht gerade durch die Onlinekanäle von “Telekom Karriere” surfe. Oder anders gesagt: Was die Business Mentoren von uns nicht live im Büro miterleben ;-).

weiter lesen

Kommentare (4)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Mechthild: So etwas hätte ich mir damals bei meiner Ausbildung auch gewünscht. Und ich denke dass das Konzept auch durchaus Potential hat. ...
  • Jannik: Das schaut spaßig aus, da rückt die Telekom als potentieller Arbeitgeber ja in ein gänzlich neues Licht! :) ...
  • Enrico Schütze: sieht nach viel Spaß aus :-) ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Individuelles Weiterbildungsbudget oder Master-Studenten-Reunion

So sieht gut investiertes Weiterbildungsbudget aus

„Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: Keine Bildung.“ Diese Aussage von Herrn Kennedy haben sich unter anderem auch die Kollegen bei der Entwicklung des Jump in! Direkteinstiegs zu Herzen genommen. Jeder ‚Young Professional‘, der diesen Einstieg bei der Telekom wählt, hat die Möglichkeit mit einem individuellen Weiterbildungsbudget seinen Zielen ein Stück näher zu kommen. Was das Ganze mit einem HfTL Studium Revival und einem irischen Abend zu tun hat, möchte ich euch heute berichten. weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (2)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Sebastian: Hallo Anna, den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik an der HfTL kann man dual oder berufsbegleitend studieren. Das Angebot ist so organisiert, dass man nicht in Leipzig leben muss. Wo du also arbeitest ist ganz egal. Anbei die entsprechenden Links zum Studiengang auf der Karriereseite des Konzerns und auf der Homepage der HfTL. http://www.telekom.com/ma-wirtschaftsinformatik https://www.hft-leipzig.de/de/studieninteressierte/studiengaenge/wi-master-dual.html https://www.hft-leipzig.de/de/studieninteressierte/studiengaenge/wi-master-berufsbegleitend.html ...
  • Anna: Hallo, wo in Leipzig ist denn dein Betrieb? Ich hatte auch überlegt den Masterstudiengang WIM zu machen, nur gibts in Leipzig keine Telekomstellen oder kennst du welche? MfG Anna ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

CeBIT Tag 3: Innovation – so weit das Auge reicht

Future Zone@CeBIT 2013

So schnell vergeht die Zeit: und schon ist die CeBIT 2013 auch wieder vorbei. Also Zeit für einen letzten Zwischenbericht. Wir geben rüber nach Hannover: “Kathrin?”

„Hallöchen!“, „Sensationell!“ – erinnert Ihr Euch noch an Karla Kolumna, die rasende Reporterin aus Neustadt (der Heimat von Benjamin Blümchen und Bibi Blocksberg)? Mittlerweile verstehe ich, weshalb sie ständig in Eile war! Als rasende CeBIT-Reporterin düse ich derzeit von einem Ort zum anderen – und das Wort Fußschmerzen hat eine ganz neue Dimension bekommen 😉

weiter lesen

Kommentare (2)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Kathrin: Hallo Boris, ich glaube es kann nie genug Kaffeemaschinen auf der Welt geben - ferngesteuerte schon gar nicht ;-) Viel Erfolg weiterhin; vielleicht sieht man sich ja nächstes Jahr! LG Kathrin ...
  • Boris Schneider: Sehr schöner Bericht! Ich habe die Kaffeemaschine auch gesehen. Eigentlich habe ich so ein Gerät gerade entwickelt und wollte es nächstes Jahr vorstellen. Schade eigentlich. Ich werde aber trotzdem weitermachen. Noch ist ja nicht aller Tage Abend! LG Boris ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren