Aktuelle Beiträge in der Rubrik Konzern

Hinter den Kulissen: Netzgeschichten auf der Zugspitze

Moderatorin Sissy Metzschke und Projektleiter Richard Kistler

Moderatorin Sissy Metzschke und Projektleiter Richard Kistler

Als Rheinländer kommt man nicht jeden Tag auf’n Berg. Jedenfalls nicht, wenn man „Berg“ auch jenseits der 460,1-Meter-Marke definiert. Insofern ist die Zugspitze mit 2.962 Metern mal ein ordentliches Kaliber (ist ja auch der höchste Berg Deutschlands). Dort hinauf haben wir uns begeben, um für unsere Netzgeschichten auf YouTube zu drehen.

Grund für unseren Ausflug in die Höhenluft über Garmisch war der Netzausbau der Telekom, genauer: der Ausbau unseres LTE-Netzes. weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Die Bevölkerung und das „Internet der Dinge“

RoboterDieses „Internet der Dinge“ läuft einem ziemlich oft über den Weg. Man liest davon in den Medien, beschäftigt sich in vielen Jobs mit Anwendungsszenarien und testet, wie es einen im Alltag unterstützen kann. Und auch die, die meinen noch nichts davon gehört zu haben, sind im Zweifel unbemerkt schon mittendrin, durch vernetzte Haushaltsgeräte oder ihre Smartwatch am Handgelenkt. Aber was ist es denn nun, das Internet der Dinge? Man könnte sagen, es gibt Dingen mit Hilfe des Internets eine Art Eigenleben. Es macht Gegenstände intelligent, indem es sie untereinander vernetzt und untereinander kommunizieren lässt, ohne die aktive Steuerung des Menschen. Daher „Internet der Dinge“.

weiter lesen

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Aus Grau wird Bunt

800x600web-untitledWer immer schon mal einen dieser grauen Kästen von der Deutschen Telekom verschönern wollte, kann das nun ganz legitim und einfach, ohne nächtliche Sprayaktion mit Maskierung. Möglich machen es Kollegen der Deutschen Telekom Technik, die für die Multifunktionsgehäuse, wie die grauen Kästen fachlich heißen, zuständig sind.

weiter lesen

Kommentare (36)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Sabine: Finde es richtig gut, dass es denjenigen, die diese schrecklichen grauen und verdreckten Kästen verschönern möchten, das Genehmigungsverfahren erleichtert wird! Bei uns auf der Hauptstrasse in Rodenkirchen Höhe 29-31 steht auch so ein "Ding" und sieht scheusslich aus. Würde mir so sehr wünschen, wenn es ein schönes Bild dort geben könnte. Viele Sprayer können doch so richtig gut was! Unsere kleine Welt wäre ein kleines Stückchen bunter....! ...
  • Jan: wenn ihr die App jetzt noch für die Öffentlichkeit zugänglich machen würdet, wären in den nächsten 2 Wochen schon die ersten 10000 Kästen bunt ;) ...
  • Johannes Iffert: Herr de Greif, mir geht es genauso wie Herrn Stengel. Bitte Kontaktieren Sie mich. ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

YouTube: Telekom-Kanal zeigt Netzgeschichten

netzgeschichten

Nur mal für den Fall, dass Ihr In den vergangenen Wochen nicht auf unserem YouTube-Kanal vorbeigeschaut habt: Die Netzgeschichten sind da. Die was? Die Netzgeschichten! Jeden Donnerstag erzählen wir hier Wissenswertes über Menschen und Dinge, die mit dem Netz zu tun haben. Mit unserem Telekom-Netz, aber auch mit dem Internet.

Wir haben jede Menge interessante Themen, die wir Euch näher bringen wollen. weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (4)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Luisa Vollmar: Hallo, das wird im Einzelfall entschieden. Wie im Beitrag beschrieben, gibt es ja einen kleinen Prozess, damit die Kästen einen ordentlichen Anstrich erhalten und vor allem funktionstüchtig bleiben. Wer einen Kasten bemalen möchte, der schickt Informationen zum Standort, eine ausgearbeitete Skizze und den aktuellen Zustand des Gehäuses an produktion@telekom.de. Regional wird dann von der Niederlassung eine Umsetzbarkeit geprüft. Erst nach dem offiziellen Go kann losgelegt werden. Gruß Luisa ...
  • Regiotramuli: Frage: Bemalte Verteilerkästen - welche inzwischen anderweitig bemalt ist - darf man diese mit anderweitigen Motiven neu bemalen ? Auf eine Antwort würde ich mich freuen. Danke ÜBERHAUPT : Darf man einfach drauf losmalen ODER muss das vorher angemeldet werden ? ...
  • Andreas Kadelke: Danke, wir finden die Netzgeschichten auch gut. Was das Volumen angeht: Es gibt ja auch die SpeedOn Option. Und die Telekom-hilft Kollegen können ja auch mal schauen, ob bei Ihnen möglicherweise Hybrid eine Lösung wäre. Sprechen Sie sie einfach mal an. ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Wie das „Ärzte-Tablet“ die Qualität der Behandlung verbessert

Das "Ärzte-Tablet" ersetzt den VisitenwagenIn einem der berühmtesten Krankenhäuser der Welt hat die digitale Zukunft längst begonnen. Schon seit einiger Zeit sieht man Dr. Grey, Dr. Yang oder Dr. Shepherd auf ihrer Visite nur noch schicke Tablets statt Papier-Akten durch das Seattle Grace tragen. Soweit die schöne Fernsehwelt im Serienhit „Grey’s Anatomy“. Im wahren Leben – und zumal in Deutschland – hängt der Gesundheitsbereich dagegen beim Thema Digitalisierung deutlich zurück. Andere Branchen wie etwa die Automobilindustrie sind da rund zehn Jahre weiter. Doch das soll sich jetzt ändern.

Zum Beispiel im Gemeinschaftskrankenhaus Bonn. weiter lesen

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel