Aktuelle Beiträge in der Rubrik Karriere

Leave your Mark, Tag 11: Berlin! Frühstück im careerloft, Zukunftskonzepte bei den T-Labs, eine Pyjamaparty und der Morgen danach

Es ist soweit – der letzte Tag der Leave your Mark-Tour ist gekommen. Schon gestern hat sich erste Abschiedsstimmung verbreitet, die sich aber bei unserem langen Abend im 4010-Shop ganz gut beiseite schieben ließ.

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Leave your Mark, Tag 10: Berlin! Ein Mann in 4010, Spielen im Creation Center, 4010 im Raum und “Leave your Mark” mal ganz wörtlich genommen

Ich gebe es zu, auf diese Fahrt habe ich mich schon seit ein paar Tagen gefreut. Zum einen, weil wir neben unseren heutigen Mitreisenden noch ganz besonderen Besuch an Bord haben: Pawel hat uns schon am Abend zuvor in Kiel begleitet und erzählt heute in einem Workshop auf der Fahrt etwas darüber, wieso er seit vielen Jahren verrückt nach Magenta ist. Als subtilen Beweis für seine Zuneigung zu dieser Farbe trägt er einen dezenten magentafarbenen Hoodie und dazu ein riesiges, goldenes Telekom-T um den Hals.

Kommentare (2)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Susanne: Ohne Individualität und Kreativität hat man es heut zu Tage schwer die Positionsskala zu besteigen. ...
  • Immanuel: Der Bericht zeigt ganz klar wie wichtig Kreativität und Individualität innerhalb des Konzerns ist. Zudem legen die 4010 Shops der Telekom einen wichtigen Grundstein für die moderne Jugend und vernetzte Gesellschaft auf eine lockere und kreative Art! Pawel zeigt seine Zugehörigkeit ganz eindeutig und steht dazu, das ist in der heutigen Zeit etwas besonderes. Jedoch bin ich selbst Mitarbeiter und habe einen Weg der Ewigkeit gewählt der Wort wörtlich unter die Haut geht ;-) ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Leave your Mark, Tag 9: Hamburg & Kiel – Tolino-Prototypen, Schiffe, der Anfang des Regenbogens undTelekom hilft

12-IMG_3799

Als morgens die ersten Teilnehmer aus den Betten des Nightliners kriechen, geht über Dortmund die Sonne auf. Es war eine kurze Nacht. Die Aftershow-Party nach dem Jupiter Jones-Konzert war noch lang, wir werfen erst einmal die Kaffeemaschine im Bus an. Und dann geht es los nach Hamburg!

weiter lesen

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Leave your Mark, Tag 8: Dortmund – Internetausdrucker, Gänsehaut, Access All Areas und ein großartiges Konzert

 

13-45-IMG_3450

Wenn man auf einer Tour wie dieser unterwegs ist, dauert es ungefähr 24 Stunden, bis man völlig aus Raum und Zeit fällt. Wo sind wir heute? Was für einen Wochentag haben wir? Wie viel Uhr ist es? Und vor allem: warum? Heute ist das ein bisschen anders, denn: auf diesen Tag haben wir uns schon seit dem Tourbeginn vor über einer Woche gefreut. Denn eines ist sicher: heute ist Dienstag, der 29. Oktober, wir sind in Leipzig, wir fahren nach Dortmund und heute Abend treffen wir Jupiter Jones! weiter lesen

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Dietmar Zipfel: Die Tour im Bus von Leipzug nach Dortmund mit den super netten Studenten hat riesig Spaß gemacht. Danke auch nochmal an Sascha, Anja, Marco und all die anderen vom "leave your mark" Team für die super nette Betreuung. Wir haben gar nicht alle Apps und Gadgets zeigen können, so dass eine Fortsetzung lohnt. Beim nächsten Mal reden wir dann sicher auch noch über mobile App Entwicklung per Phonegap und andere spannende Themen, die diesmal zu kurz gekommen sind. Bei Fragen bleiben wir gerne weiter in Kontakt. Einfach direkt bei uns melden... ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Leave your Mark, Tag 7: Leipzig – die rollende Disko, der Sturm und ein Fußboden mit besonderem Gravitationsfeld

0-01-IMG_2834

Der Montag als solcher ist ja nicht gerade bekannt dafür, so unbedingt der beste Tag der Woche zu sein. Man ist noch ein bisschen müde vom Wochenende, die Arbeitswoche beginnt, und je nachdem, wie toll das Wochenende war, dauert es eine ganze Weile, bis man wieder warmgelaufen ist. weiter lesen

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel