Alle Artikel zum Schlagwort "Internet"

Der vernetzte Hund: Wearables bieten immenses Potenzial

Warum muss man erst etwas aus der Tasche holen, um ins Internet zu kommen? Warum sollte man immer erst die Finger benutzen, um zu telefonieren oder Musik zu hören? Armbänder, die meine Herzfrequenz messen; Uhren, die mir eingehende Nachrichten anzeigen; Brillen, die mir Informationen über meine Umgebung liefern oder Skijacken, die automatisch Hilfe rufen, wenn ich sie benötige – so genannte Wearables sind stark im Kommen. Und bieten ein enormes Potenzial. weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Telekom startet Hybrid-Tarife

Netztechnik Hybrid

Die Gerüchteküche brodelte ja schon, Nachfragen wurden hier bei uns im Blog laut: Verschiebt Ihr die Einführung des neuen Hybrid-Tarifs? Angeblich gab es schon amtliche Aussagen aus dem Hause T dazu, dass es vor dem kommenden Jahr nix wird mit Hybrid. Nun also die wirklich amtliche Aussage: Heute startet die Telekom die Vermarktung der neuen MagentaZuhause Hybrid Tarife und des neuen Speedport Hybrid in den Regionen West, Nord und Nordost. So, das ist amtlich. weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (66)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Arthur: "...nur DSL16000". Ohhh wie traurig, ich habe jahrelang max. Bandbreite 2,3 Mbit/s, das war für mich ein Technologiewunder, ich wohne mitten in reichem Schwabenland in einem gehobenem Wohngebiet, seit paar Monaten bekomme max. 1,2 Mbit/s (1und1), kein Internet per Kabel verfügbar nur LTE mit Volumenbegrenzung... und ich bin ans Internet wegen meinem PC Geschäft angewiesen, davon hängt meine Existenz. Ich hoffe, dass diese Hybrid Tarife auch bei mir bald verfügbar sind, das wird meine Rettung sein... ...
  • mecnun_52: Das würd mich auch sehr interessieren! Ich habe schon von einigen Hybrid Mitarbeitern mitbekommen, dass es ab Ende März 2015 was passieren soll! Was genau passieren soll, habe ich auch verschiedene Meinungen zum hören bekommen. Der eine am Hotline sagte mir, dass zumindest bei mir am LTE Geschwindigkeit was passieren soll, dass es schneller wird! Bis 2 km südlich von mir kann man LTE mit 300 mbit empfangen. Ich gehe mal davon aus, dass dies weiter ausgebaut wird. Ein anderer hat mir gesagt, dass ab Ende März 2015 Hybrid Deutschlandweit Angeboten werden soll! Von Annex J oder B usw war nicht die rede!! Ein dritter Hybrid Mitarbeiter sagte mir, dass ihm keine infos bekannt sei, dass ab März 2015 etwas bestimmtes kommt! Alle vom hybrid Hotline und alle haben verschiedene Meinungen!! Da sollte man doch mal die mitarbeiter mal vernünftig Informieren, damit die auch vernünftige Infos an die Kunden weitergeben können!! Lächerlich!!! ...
  • mecnun52: Das würd mich auch sehr interessieren! Ich habe schon von einigen Hybrid Mitarbeitern mitbekommen, dass es ab Ende März 2015 was passieren soll! Was genau passieren soll, habe ich auch verschiedene Meinungen zum hören bekommen. Der eine am Hotline sagte mir, dass zumindest bei mir am LTE Geschwindigkeit was passieren soll, dass es schneller wird! Bis 2 km südlich von mir kann man LTE mit 300 mbit empfangen. Ich gehe mal davon aus, dass dies weiter ausgebaut wird. Ein anderer hat mir gesagt, dass ab Ende März 2015 Hybrid Deutschlandweit Angeboten werden soll! Von Annex J oder B usw war nicht die rede!! Ein dritter Hybrid Mitarbeiter sagte mir, dass ihm keine infos bekannt sei, dass ab März 2015 etwas bestimmtes kommt! Alle vom hybrid Hotline und alle haben verschiedene Meinungen!! Da sollte man doch mal die mitarbeiter mal vernünftig Informieren, damit die auch vernünftige Infos an die Kunden weitergeben können!! Lächerlich!!! ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Cyber Security Summit for Kids: Gut gerüstet für die Reise ins Internet

loom

Ich habe es ausprobiert: Von der „Rainbow Loom“-Anleitung zum Basteln von Minions bis zum „Let’s play“ eines fiesen Horror-Splatter-Schockers braucht es bei YouTube genau zwei Klicks.

Als Erwachsener kann ich mich darüber freuen, was es bei YouTube alles gibt. Und wie leicht das alles zu finden ist. Als Vater von zwei Töchtern im Kindergarten- und Grundschulalter (die natürlich wie alle Kinder zwischen 4 und 14 dem „Rainbow Loom“-Fieber komplett verfallen sind) bin ich offen gesagt ein bisschen beunruhigt. Und frage mich mit vielen anderen Eltern, was wir tun können, um unsere Kinder möglichst gut auf dieses Internet vorzubereiten. Auf eine Welt, in der Spielerisches und Brutales, Lehrreiches und Banales, Verlockendes und Bedrohliches jeweils nur wenige Links auseinander liegen. weiter lesen

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Mary: Der Vergleich des Internets mit einer Stadt, in die man seine Kinder auch nicht aussetzt finde ich sehr gelungen. Selber Mutter von drei Kindern kenne ich das Problem der Internetnutzung. Selbst wenn man daneben sitzt, kommt es öfter zu einem "huch Mama" da ist so eine komische Seite....Daher ist es wichtig, den Kindern bewusst zu machen, das nicht alles im Internet gut und richtig ist und Sie mit viel Vorsicht rangehen sollen. ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Hybrid führt Festnetz und LTE zusammen

Netztechnik Hybrid

Er ist 620 Gramm leicht, weiß und – meine Meinung – ganz schick. Er, das ist der Speedport Hybrid, ein neuer Speedport-Router für Privatkunden, den die Telekom auf der IFA vorgestellt hat und noch in diesem Herbst auf den Markt bringen wird. (Anm. d. Autors: In der ursprünglichen Version dieses Beitrags waren Formulierungen verwendet, die wir aus rechtlichen Gründen nicht mehr verwenden dürfen. Darum habe ich diese Passagen angepasst.) Hybrid heißt: Der Internet-Nutzer kann per DSL und LTE, also über Festnetz und Mobilfunk, ins Netz gehen.

Bei der neuartigen Hybrid-Technologie arbeiten DSL und LTE Hand in Hand und ermöglichen Kunden auch in weniger gut versorgten Gebieten den schnellen Zugang zum Internet. Wie funktioniert das? weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (33)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Deaf-TV: meine Wohnung hier keine DSL Verfügbar!! LTE Volume 10 GB Drosselung!! Ich habe Telekom Vertrag seit Juli 2013 bis heute LTE Volume 10 GB http://www.deaf-tv.com/telekom/drosselung.jpg meine Wohnung Dorf kein DSL Verfügbar, LTE mit Drosselung!! mehr Probleme!! Drosselung keine Barrierefreiheit!! Gehörlose Skype Webcam mit Gebärdensprache Tess Telesign ( Notruf, Telefon, ..) mit Dolmetscher kann nicht 384 kbit/s wie LTE ohne Drosselung!! ...
  • Andreas Kadelke: quax, in diesem Beitrag habe ich die neuen Hybrid-Tarife (übrigens mit ungedrosseltem LTE) erklärt. ...
  • quax: Andreas Kadelke, hier stellten bisher mehrere Leute den Kommentar ein, das in Österreich bzw USA die LTE - Verbindungen als reelle Flatrate, also ungedrosselt von der Telekom umgesetzt werden. Ich wurde letztens von einem Bekannten aus Korea ausgelacht, als ich ihm mitteilte, das es bei uns im Funknetz Volumengrenzen gibt. ARMES DEUTSCHLAND! Ich glaube, wir sind mal wieder die, die dafür ausgebeutet werden, das in anderen Ländern (Österreich/USA) sowas möglich ist. Bitte äußern sie sich doch mal zu dieser Problematik. Technologisch ist es möglich! Wo hängt es Herr Kadelke? ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

“TV und Webvideo können nebeneinander bestehen”

Die Revolution blieb lange von weiten Teilen der Bevölkerung unbemerkt. Doch allerspätestens seit auch die Lokalzeitung um die Ecke ausführlich von den Videodays 2014 berichtete, dürften die meisten bemerkt haben, dass es jenseits des Fernsehens offenbar noch andere relevante Bewegtbild-Formate gibt. Und dass diese neuen Formate das Fernsehen der Jugend sind. LeFloid ist so etwas wie der Claus Kleber der Generation YouTube, Gronkh der Jörg Pilawa und Sami Slimani der Guido Maria Kretschmer. Naja, so ähnlich vielleicht.

Doch wie können ARD, ZDF, RTL & Co. die Jugend zurück vor die Glotze holen? Und können die neuen Stars im Internet dauerhaft leben von dem, was sie da tun? weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (3)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Netz-TV: So einfach ist das nicht. Wie der Netflix-Chef diese Woche in Berlin richtig gesagt hat: Es gibt einen Kampf um die Zeit der Zuschauer. Und Webvideo ist eigentlich auch schon wieder Geschichte. :-) Die YouTuber entwickeln sich rasant weg vom "Webvideo", hin zum professionellen "Fernsehen on demand". Klar kann alles "nebeneinander existieren". Aber vieles wird vielleicht einfach nicht mehr angeschaut. ...
  • torstenl: Ich habe mich mit dem Thema nach der Ifa selbst beschäftigt. Mein Fazit: Webvideo wird sobald es einen einfachen Zugang zulässt den Fernsehmarkt verändern, wie das Internet die Musikindustrie. Dies wird der Fall sein, wenn folgende drei Probleme gelöst sind: 1.) eine dem Nutzer gefallende Programmauswahl 2.) Passende Endgeräte 3.) Die entsprechende Infrastruktur. Meine Gedanken dazu finden Sie im Beitrag: Fernsehen 2020 - wie wird das aussehen? unter: http://torstenl.wordpress.com/2014/09/15/fernsehen-2020-wie-wird-das-aussehen/ ...
  • Michael: Zitat: "Die Revolution blieb lange von weiten Teilen der Bevölkerung unbemerkt." Bemerkung hierzu: Es verwundert nicht, dass es so sein soll. Immerhin wartet ein Großteil der Bevölkerung derzeit immer noch auf das Vorhandensein einer zeitgemäßen Breitband-Anbindung. ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren