VDSL: Regensburg surft jetzt mit 100 MBit/s im Internet

Knopfdruck zum Start von VDSL in Regensburg

Jetzt geht’s los: OB Joachim Wolbergs, Harald Albert und Heinrich Aumer (beide Telekom) nehmen die neuen Anschlüsse in Betrieb.

In Regensburg können die Kunden der Telekom ab sofort mit bis zu 100 Megabit pro Sekunde (MBit/s) im Internet surfen. Rund 27.000 Haushalte profitieren von VDSL. weiter lesen

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

House of Clouds: Ein sicherer Hafen für Unternehmen

IMG_8092Ich verstaue mein digitales Gepäck schon seit Jahren in der Cloud. Fand das immer schon äußerst charmant, von überall darauf zugreifen zu können und beruhigend, dass mit einem Absturz der Hardware nicht zwangsläufig meine Dateien, Fotos, Filme weg sind. Diese Vorteile sind vielen aber nicht ausreichend genug, als dass sie ihre Sicherheitsbedenken über Bord werfen. So verstauen sie ihr digitales Gepäck lieber direkt auf ihren Endgeräten. Hat was von Koffer aufgeben, oder mit Handgepäck fliegen…

weiter lesen

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Wie das Internet der Dinge für besseres Essen sorgt

Der allgegenwärtige Megatrend Digitalisierung bedeutet ja nicht nur, dass immer mehr Produkte, Dienste und Prozesse virtualisiert werden und ins Internet wandern. Sondern auch, dass sich digitale und analoge Welt ständig weiter annähern – diverse Mischformen inklusive. Das verändert selbstverständlich auch die Art und Weise, wie Nahrungsmittel zum Verbraucher kommen. So verschickt der ehemalige Online-Buchhändler Amazon längst auch Milch, Kaffee oder Kekse. Und bei Rewe und Co. gibt es sogar Obst und Gemüse via Internet direkt nach Hause. Spätestens, wenn demnächst die Leberkässemmel komplett aus dem 3D-Drucker kommt, ist klar, dass auch beim Essen nichts so bleibt wie es war.

weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

So bleibt Ihre Alarmanlage nach der IP-Umstellung sicher

Alarmanlage Tastenfeld

Foto: © highwaystarz / Fotolia.de

Die Telekom stellt bis ins Jahr 2018 alle Telefonanschlüsse auf IP-Technik um. Lesen Sie hier, was Besitzer einer Alarmanlage wissen müssen. weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (10)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Mario: Da kann ich Speider absolut nur zustimmen! Habe auch die Erfahrung gemacht, dass ISDN definitiv nicht das Optimum an Sprachqualität liefert. Abgesehen von den weiteren Nachteilen, die sich durch die Umstellung größtenteils überwinden lassen. ...
  • Hans: Das diese Ip Telefonie immer nur schön geredet wir d ist ja nicht zu ertragen. Es gibt nichts Zuverlässigeres als ISDN. Ich war seit Einführung von ISDN dabei und hatte nie Probleme und keine Ausfälle. Selbst wenn die 20KV Leitung des EVU‘S ausgefalle ist konnte ich über die Notspeisfunktion, Telefonieren und war erreich bar. Und jetzt : USV zuhause, SINNLOS wenn der DSLAM in der Straße kein Saft mehr hat. Die immer gepriesene zweite Leitung über Mobilfunk, genauso SINNLOS wenn der Sendemasts an der gleichen 20 KV Leitung hängt . Also bitte nicht das IP schön reden, es ist Stand der Technik und ISDN bekommen wir nicht wieder das ist klar. Das Beste in Punkto Sicherheit war es aber. DSL/ip wir das wohl nie erreichen was bei ISDN einfach so dabei war. ...
  • Speider: Guten Tag Herr Pingel, ich habe in der Letzen 10 Jahren nur noch IP Telefonanlagen gebaut und das Feedback ist oft das die Sprachqualität besser ist als vorher. Wir setzen bei Festnetz und Mobilen Festnetz Geräte auf Hardware die HD Voice oder CAT-iq kann. Dieses Standards sind höher als ISDN Sprachübertragung benötigen aber eine bestimmte Bandbreite. Somit wieder spreche ich ihnen das es nichts Besseres als ISDN gibt, selbst ein LTE Fähiges Handy was HD Voice kann hat eine bessere Qualtiät in der Sprache. ...

  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Schon zehn Millionen IP-Kunden im schnellen Netz

Barbara Watzl und Thomas Freude

Barbara Watzl und Thomas Freude

Barbara Watzl unterschreibt einen neuen Vertrag im Telekom-Shop. Was sie nicht ahnt dabei: Sie ist der zehnmillionste IP-Kunde. Kurz darauf bekommt sie Besuch … weiter lesen

Kommentare (5)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Thorsten: ja dann sollte man zumindest zur Konkurrenz wechseln. Wer das nicht macht, der motiviert die DTAG das immer wieder so zu machen. ...
  • Udo Grun: Diese Aussage stimmt bei uns im Ort nicht. Ich habe persönlich ein Schreiben der Telekom bekommen wo ein ISDN Mehrgeräteanschluss gekündigt wird sollte ich mich nicht für IP entscheiden. Also entweder Kündigung oder IP. Der Witz ist auch ISDN fällt dann weg und Telefon kommt auf den vorhanden DSL16000. Also null Mehrwert nur Kosten für Telefonanlage und Alarmanlagenumstellung. Bei der BMA muss sich Siemens ein Kopf machen. Telekom optimiert ihr Netz auf Kosten der Kunden in bestimmten bereichen. ...
  • Musterix: Man muss wirklich sagen, dass die Telekom hier vorbildlich ist und extrem auf das Tempo drückt. Ich habe zwei Anschlüsse auf IP umgestellt und beide Male hat das absolut problemlos funktioniert. Wir bekamen im Telekomshop eine Vorlage/Beschreibung wie das umzustellen ist und das hat reibungslos funktioniert. Top! ...

  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren