Und was haben die Kunden vom Wachstum der Telekom?

Wachsen und noch mehr wachsen, das ist das Gebot der Stunde. Das hat Konzernchef Tim Höttges heute gesagt, als er vor Journalisten in Bonn die Bilanz für das Jahr 2014 vorstellte. Als Kunde, der sich vielleicht nicht so brennend für Kennzahlen interessiert, könnte man sich nun zurücklehnen und sagen: ‚Na und? Davon hab ich doch nix.‘ Falsch.

Denn um weiter wachsen zu können, will die Telekom weiter investieren. Und zwar mit großem Druck auch in den Netzausbau. weiter lesen

Kommentare (2)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Peter: Sehr schön gesagt Herr Höttges. Aber der Kunde braucht nicht nur Bandbreite sondern auch Volumen. LG von einem C&S via Funk gedrosselten Landei, für den ihr neuer toller Hybrid-Datenturbo nicht buchbar ist und an dem der DSL-Ausbau schon seit mehr als 10 Jahren vorbeigeht. ...
  • Achibert Bauer: Was haben die Kunden davon...... Die Telekom sollte Ordnung ihr Telefonnetz bringen. Eigene Techniker klemmen bei einem Auftrag, wo sie für Vodafone eine Leitung überprüfen und den Schaden auch nicht beheben können, ihrer eigenen Kundin den Anschluß ab. Einen fast 88jährige Dame ist damit ohne Anschluß. Es hat bestimmt keine Stunde gedauert um den Anschluß zu kappen, aber es dauert mindestens zwei Tage den eigenen Schaden zu beheben. Für den eigentlichen Schaden gibt es noch keinen Termin für die Behebung. Sollte meiner Schwiegermutter in der Zeit bis zur Wiederhestellung ihres Anschlusses etwas passieren, werde ich die Telekom verklagen. Für morgen (11.03.2015) ist die Behebung angekündigt. Sollte bis 13 Uhr keine Rückmeldung erfolgen, werde ich der Telekom auch noch meinen entgangenen Urlaubsbeginn in Rechnung stellen. Das haben die Kunden der Telekom, und nicht "Einen einfacheren Netzzugang und damit ein besseres Kundenerlebnis." Nämlich überhaupt kein Kundenerlebnis....... ...

  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Telekom kündigt Anschluss: Was Kunden wissen müssen

Ein Kündigungsschreiben der Deutschen Telekom

Kündigungsschreiben der Deutschen Telekom

Die Deutsche Telekom hat Ihren Anschluss wegen der anstehenden IP-Umstellung gekündigt? Wir erklären Ihnen, warum – und was Sie jetzt tun sollten.

weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Ralf: Hallo, meine Eltern haben die Kündigung ihres analogen Festnetzanschluss bekommen. sie telefonieren nur, wollen also nicht ins Internet. Sie bezahlen jetzt höchstens 20€ im Monat. Wieviel müsten sie in Zukunft bezahlen? ...

  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

So macht die Telekom die Rechnung Online sicherer

RechnungOnline

Die bösen Buben werden leider immer geschickter. Ende letzten Jahres war’s, da haben Kriminelle es erstmals geschafft, per Mail gefälschte Telekom-Rechnungen zu verschicken, in denen die Empfänger korrekt mit Vor- und Nachnamen angesprochen wurden. Ziel dieser Mails: Schadcode auf den Rechnern der Empfänger zu verbreiten. Bis zu diesem Zeitpunkt war es recht einfach, gefälschte Telekom-Rechnungen zu entlarven, weil sie unkonkrete Ansprachen à la „Lieber Kunde“ enthielten. So aber würde die Telekom ihre Kunden niemals anschreiben.

Nachdem die Online-Gangster diese Barriere aber offenbar auch geknackt hatten, mussten sich unsere Sicherheitsexperten etwas Neues einfallen lassen, um die Rechnungen erkennbar sicher zu machen. Und das haben sie getan. weiter lesen

Kommentare (17)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Sharing: Von Werteverfall und innovativem Wirtschaftsfaktor

Sharing Economy ist seit mehreren Jahren in aller Munde. Was mit Tauschringen und stationären Carsharing-Anbietern anfing, hat mit Airbnb und Uber Momentum gewonnen – Unternehmen, die die Sharing Economy typifizieren und traditionelle Geschäftsmodelle revolutionieren. Geht es denen wirklich noch ums ursprüngliche nachbarschaftliche Teilen, die bessere Nutzung von Ressourcen, oder mehr Wohlstand für alle? Oder geht es doch nur um die beste Geschäftsidee zur Sharing Economy, mit der sich das ein oder andere Unternehmen frühzeitig in eine Schlüssel- oder Monopolstellung rücken will, um den Markt zu beherrschen? Und was bringen diese neuen Geschäftsideen mit sich? Darum ging es uns im telegraphen_lunch „Ist die „Sharing Economy“ schon am Ende?“

weiter lesen

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Hausnotruf und IP-Telefonie: Sicher und zuverlässig mit der Deutschen Telekom

Zwei Senioren mit dem Hausnotruf-Taster - (Foto: Tunstall GmbH)

Zwei Senioren mit dem Hausnotruf-Taster – (Foto: Tunstall GmbH)

Bis 2018 rüstet die Telekom ihre Anschlüsse komplett auf das IP-Netz um. Was Nutzer von Hausnotruf-Geräten jetzt wissen müssen, steht hier.

weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel