Luisa Vollmar

Corporate Blogger
Luisa Vollmar, Jahrgang 77, tummelt sich schon ein paar Jahre bei der Telekom. Bevor sie ihre Affinität zum Social Web auch beruflich ausleben konnte, war sie in der Finanzkommunikation und internationalen Pressestelle der Telekom unterwegs. Sie hat mal Industriekauffrau gelernt, aber nicht beim großen T, und in Maastricht International Management studiert. Als Telekom Blogger interessiert sie sich vor allem für formschöne Produkte, andere Perspektiven und für die Leute hinter dem T.

Luisas Geschenktipp für Herren: Bluetooth-Helikopter oder -Mini

Wir stellen Euch hier im Blog ja ganz gerne mal Produkte vor. Smartphones zum Beispiel. Heute will ich Euch zwei Produkte zeigen, die zwar keine Smartphones sind, aber doch etwas damit zu tun haben. Und die sich ganz sicher als Geschenktipp für Papa, Ehemann, Freund oder Sohn eignen…Bei uns gibt es nämlich die neuesten Gadgets des Herstellers BeeWi, seines Zeichens Spezialist für Bluetooth- und WiFi-Anwendungen. Nach kabellosen Freisprechanlagen und Zubehör für Audio und PC hat der einen Hubschrauber und einen Mini Cooper S auf den Markt bebracht, die sich jeweils übers Smartphone steuern lassen (iOS oder Android).

weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (1)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Update: Doch alles noch nicht grün? Eindrücke vom telegraphen_lunch zu Green IT

Die IT-Industrie setzt weltweit mittlerweile mehr CO2 frei als der Luftverkehr. Ist die viel beschworene „grüne“ IT also gar nicht so grün? Ist sie eher Dreckschleuder als Klimaretter? Diesen Fragen wollten wir beim telegraphen_lunch in Berlin nachgehen. Und hatten darum als Impulsgeber eingeladen Ingrid Nestle, Sprecherin für Energiewirtschaft der Grünen-Bundestagsfraktion, und Florian König, Projektleiter des Green IT Beratungsbüros des BITKOM.

weiter lesen

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

telegraphen_lunch: Dreckschleuder oder Klimaretter – Wie “grün” ist ICT?

Ein Viertel aller CO2-Emissionen können bis 2020 in Deutschland allein durch den Einsatz von „grüner“ Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) vermieden werden. Das hat die Deutschland-Studie Smart 2020 der Global e-Sustainability Initiative ergeben. Doch bis 2020 ist auch mit einer Verdoppelung des Strombedarfs allein für die Internetnutzung zu rechnen, der nach Aussage der Bundesregierung aktuell bereits mehr als zehn Prozent des Stromverbrauchs in Deutschland ausmacht. Und während die Welt in Durban den Klimaschutz vorantreiben will, steigt der Ausstoß des Treibhausgases immer schneller an, wie das US-Energieministerium gerade verkündet hat.

Vor diesem Hintergrund stellt sich die Frage nach dem Klimaschutz-Beitrag von Green IT neu. Ist Green IT am Ende des Tages gar nicht so „grün“? Welchen Beitrag zu Energiewende und Klimaschutz kann IKT leisten? Reicht es wirklich aus, anders zu konsumieren? Ersetzt die klimafreundlichere Videokonferenz tatsächlich den Flug zum nächsten Meeting?

weiter lesen

Kommentare (2)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Jetzt buchbar: mein individueller Beratungstermin im Telekom Shop

…und dann gehe ich nur noch mal schnell in den Telekom Shop. Habe kurz eine Frage zu meinem Tarif und zu meinem Entertain Medien Receiver daheim. Wenn man eh schon in der Stadt ist, kann man das ja auch mal direkt im Shop machen. Gesagt getan. Doch schon beim schwungvollen Öffnen der Ladentür fällt auf: Es ist Stoßzeit, die Idee hatten auch gefühlt 35.000 andere Leute, von denen jeder zweite eine intensive Beratung wünscht. Jetzt muss ich mich entscheiden: Übe ich mich in Geduld, oder trete ich den geordneten Rückzug an und wähle einen der anderen Wege zum Telekom Service, beispielsweise über Telekom hilft im Social Web, oder ganz klassisch, über die Hotlines, oder einfach mal selbständig online im Kundencenter.

weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (4)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Sebastian: Hallo ihr 2, ich komme beruflich viel in den Telekom Shops in Bayern herum und bin auch immer wieder begeistert wenn die Beratung menschlich und unter einer lockeren Atmosphäre stattfindet. Gerade die Telekom Shop´s in kleineren Orten sind hier sehr zu empfehlen. Vernetzung ist doch bereits jetzt in den Shops vorhanden, leider zeigen die wenigsten Verkäufer was die Tarife und Geräte der Telekom können. Einfach mal darauf ansprechen. ...
  • Thomas: Oh ja, das würde ich mich auch wünschen aber mit dem bloßen Testen eines Handys ist es nicht getan, ich würde hier gerne mal vernetztung sehen wie ich z. B. mein Windows Phone mit Complete Mobile, und Entertain doch toll mit einem Homepage Produkt (E-Mail eigene Domain) und Hosted Exchange verbinden kann :). ...
  • Luisa Vollmar: Hallo Felix, vielen Dank für Ihr konstruktives Feedback. Wir versuchen kontinuierlich, auch den Service und das Angebot in unseren Telekom Shops weiterzuentwickeln. Das sieht man in Shops wie in dem hier vorgestellten "MyZeil". Oder auch in unseren 4010 Shops in Köln und Berlin. Wie von Ihnen angesprochen, bieten wir dort schon eine lockere, privatere Atmosphäre, in der sich der Kunde eingebunden fühlt. Man kann sich in den Shops hinsetzen, etwas trinken und Produkte testen. Gerne geben wir Ihr Feedback aber auch noch einmal an unsere entsprechenden Kollegen. Mit besten Grüßen Luisa Vollmar PS: Wir lesen alle Beiträge ;-) ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

telegraphen_lounge: Sicherheit und Freiheitsrechte im Internet – ein Widerspruch?

Schon Benjamin Franklin wusste: „Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.“ Diese grundlegende Kontroverse kennzeichnet auch die aktuelle netzpolitische Diskussion. Anonymität vs. Klarnamen, Verschlüsselung vs. Transparenz und staatliche vs. individuelle Verantwortung sind hierfür beispielhaft. Wo muss der Staat zur Sicherheit seiner Bürger eingreifen und wo ist die individuelle Freiheit im Netz zu schützen? Wie ist mit der Ambivalenz technischer Möglichkeiten umzugehen, die einerseits Sicherheit gewährleisten und andererseits Online-Kriminalität verdunkeln können? Müssen sich Nutzer schützen oder muss der Schutz durch den Staat gewährleistet werden?

Wir laden herzlich ein, diese Fragen bei der telegraphen_lounge zum Thema „Sicherheit und Freiheitsrechte im Internet – ein Widerspruch?“ kontrovers zu diskutieren.

 

weiter lesen

Kommentare (4)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Luisa Vollmar: Und noch ein Nachtrag, Thomas. Wir können Dich auch gerne direkt in unseren Verteiler aufnehmen, wenn Du möchtest. Gruß Luisa Vollmar ...
  • Luisa Vollmar: Hallo Thomas, in den aktuellen Einladungen auf Blog.Telekom findet man vor den Veranstaltungen immer direkt das Anmeldetool. Dort trägt man sich einfach ein. In der Einladung zur gestrigen Veranstaltung kann man das im Moment noch sehen: http://blogs.telekom.com/2012/11/21/telegraphen_lounge-breitbandinternet-fuer-alle-wie-kann-das-gehen/ Das Anmeldetool verschwindet dann aber auch irgendwann, wenn die Veranstaltung rum ist. Daher sieht man es hier nicht mehr. Das war ja eine Veranstaltung im letzten Jahr. Gruß Luisa Vollmar ...
  • Thomas: Und wie meldet man sich bei Euch an? Wäre nett, wenn ich einen Link zur Registrierung bekommen könnte. ...
  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren