telegraphen_special CeBIT: Homo Digitalis

Flickr/ JJ & Special K

Flickr/ JJ & Special K

Der Behördengang wird zu Hause erledigt; Arzt, Krankenhaus und Patient greifen auf dieselbe Patientenakte in der Wolke zu – die fortschreitende Digitalisierung bietet immense Chancen für die Vereinfachung des Alltags. Doch der neue Komfort durch ersparte Wege und Individualisierung erfordert sichere digitale Identitäten. Aber wie können wir die Kontrolle über unsere immer wichtiger werdenden Daten im Netz behalten? Müssen wir Komfort durch die Preisgabe unserer digitalen Identität erkaufen? Und können digitale Identitäten überhaupt sicher sein? Darüber wollen wir und das Meinungs- und Debattenmagazin The European gemeinsam mit Ihnen diskutieren:

 

Homo Digitalis – Universelle Datenverfügbarkeit erleichtert den Alltag. Doch was bedeutet das für meine digitale Identität?

Beim telegraphen_special debattieren Experten mit dem Publikum über den Umgang mit der digitalen Identität, ihre Auswirkungen im Alltag sowie Maßnahmen gegen den Kontrollverlust.

Impulsgeber:

Jimmy Schulz MdB, FDP-Netzpolitiker und Mitglied in der Enquête-Kommission Internet und digitale Gesellschaft des Deutschen Bundestages.

Caspar Clemens Mierau schreibt in seinem Blog leitmedium.de u.a. über Kontrollverlust in der Post Privacy-Ära und ist Mitglied von “Die datenschutzkritische Spackeria“.

Dr. Stephan G. Humer ist Internetsoziologe, Forschungsleiter Digitale Sicherheitsforschung und arbeitet an der Universität der Künste Berlin

Im Anschluss an die Diskussion bietet sich noch Zeit zur weiteren Vertiefung des Themas und zum Netzwerken.

Aufgrund des begrenzten Raumangebotes bitten wir um vorherige Anmeldung (siehe unten). Wir schicken dann eine Bestätigung per E-Mail.

Zusagen erfolgen nach dem Prinzip „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“. Alle Interessierten und Messebesucher sind herzlich eingeladen.

 

telegraphen_special
Donnerstag, 8. März 2012, 15:00 Uhr
CeBIT Global Conferences 2012
Convention Center (CC)
CC-Arkaden, Raum 226 / 228
Messegelände
30521 Hannover

Warum „telegraphen_special“:
Online ist gut, aber ab und an lohnt es sich von Angesicht zu Angesicht miteinander zu sprechen. Gerade über digitale Themen. Da wir die „ursprüngliche“ Form der Kommunikation wählen, nennen wir die Veranstaltung nach einem ursprünglichen Gerät der Telekommunikation: dem Telegraphen. Bei telegraphen_lunch und _lounge treffen wir uns in der Hauptstadtrepräsentanz der Deutschen Telekom in Berlin. Zu passenden Gelegenheiten veranstalten wir aber auch schon mal ein _special an anderen Orten.

Kooperation mit The European:
The European will wichtige gesellschaftliche Fragen ansprechen, Debatten anstoßen und sie vorantreiben. In einer pluralen, demokratischen und säkularen Gesellschaft gibt es keine absoluten Wahrheiten. Den argumentativen Diskurs gewinnt der, der wahrhaftig und wohlbegründet seinen Standpunkt vertritt. Diese Diskursivität ist ein wichtiges Kennzeichen der europäischen Geistes- und Kulturgeschichte. Und das gefällt uns!

Kommentare (2)

  1. Pingback: Homo Digitalis – Universelle Datenverfügbarkeit erleichtert den Alltag. Doch was bedeutet das für meine digitale Identität? | The European Blog

  2. Demir sagt:

    Super Beitrag. Würde gern mehr Beitraege zu der Thematik lesen. Freu mich auf die naechsten Posts.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


5 + = 11

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Mitteilen

Schlagworte

Themenverwandte Artikel