Diese Menschen wachen über das Datennetz

Zentrale des NMC in Bamberg

Zentrale des NMC in Bamberg

Im Netzmanagement Center (NMC) in Bamberg beaufsichtigen Telekom-Mitarbeiter das deutschlandweite Transportnetz für Telefon, Smartphones und Internet. Ein Einblick.

weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Aktuelle Beiträge

Glasfaser in der Luft: Schnelles Netz für Starkenburg

Strukturplanerin Jennifer Volk plante die Anbindung von Starkenburg.

Strukturplanerin Jennifer Volk plante die Anbindung von Starkenburg.

Der übliche Glasfaserausbau wäre zu teuer und die Gemeinde Starkenburg hätte warten müssen. Da hatte eine Telekom-Strukturplanerin die entscheidende Idee …

weiter lesen

Kommentare (5)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • gratissimo: Endlich hat Starkenburg schnelles Netz und kann in die digitale Welt eintreten. Schön, dass die Telekom alles dafür in die Wege geleitet hat. Prima. ...
  • Kischkewitz: Hallo Herr Koch, nach meinen Informationen sind wir in Naurath nicht zum Zuge gekommen, weil zunächst ein anderer Versorger hier ausbauen wollte. Uns liegt der ländlich Raum natürlich am Herzen, So haben wir beispielsweise Bitburg im Eigenausbau mit bis zu 100 Mbit/s versorgt, und in der Kooperation mit den Kommunen im Zuge unserer Projektes "Mehr Breitband für Deutschland" auch viele kleine Gemeinden/Orte wie z.B. Eßlingen bei Bitburg oder Schloßeck bei Prüm ausgebaut. Aktuell läuft der Ausbau von Föhren. In der Tat planen wir für Naurath derzeit keinen Eigenausbau. Wir gehen aber nochmals auf die Gemeinde zu, ob hier über einen geförderten Ausbau eine Verbesserung machbar wäre. ...
  • Weetfelder: Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass die Telekom etwas tut nur weil ihr es hier schreibst. Wir (150 Haushalte) auch in einer Großstadt im Ruhrgebiet (Hamm Westfalen, OT Weetfeld (Vorwahl 02383)) im Ruhrgebiet warten schon seit 16 Jahren auf einen DSL Ausbau seitens der Telekom. Bis heute ist nichts passiert. Trotz zahlreichen schriftlichen Anfragen bei der Telekom und Unterschriftenlisten. Wir bekommen hier seitens der Telekom nur ISDN mit max. 128 KBit/s (ohne Flatrate zum Minutentarif) per Telefonkabel. Im Gegensatz dazu bekommen unsere Nachbarn auf der anderen Straßenseite (10 Meter Abstand) mit der Vorwahl 02381 Vectoring VDSL 100 von der Telekom. So eine Situation wie hier gibt es in Deutschland nirgendwo anders. Digitale Spaltung mitten durch die Straße. Man fühlt sich wie an der Zonengrenze von West- und Ostberlin. Ich habe von der Telekom so richtig den Kaffee auf. Die können noch so viel Werbung mit ihren "großzügigen", bis zum Anschlag subventionieren, Ausbauten machen. Hier passiert so oder so nichts mehr. 16 Jahre Stillstand und kein Ende in Sicht. ...

  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Zocken für die Alzheimer-Forschung mit Sea Hero Quest

Screenshots Sea Hero Quest

Mehr als eine halbe Millionen Spieler aus über 100 Nationen, Medienberichte von den USA über Europa bis nach Asien – das Spiel Sea Hero Quest und die Idee, spielerisch die Alzheimer-Forschung voranzutreiben finden weltweit Anhänger. Die Telekom und ihre Partner scheinen einen Nerv der Zeit getroffen zu haben: Zocken und dabei Gutes tun. weiter lesen

Schlagworte: 

Kommentare (3)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

  • Andreas: Danke für die Antwort. Ich meinte allerdings Level 45. Danach sehe ich nur "Wolken" und die Schrift "demnächst ". D.h. Die nächsten Abschnitt/Level sind noch "in Arbeit"? ...
  • Thorben Stange: Hi Andreas, bei mir kommt nach Level 35 ganz normal Level 36 - gerade extra nochmal nachgeschaut. Du hast das Foto in 35 erfolgreich geschossen, oder? Mal einfach die App neugestartet und geschaut ob Level 36 dann darüber zu sehen ist? LG Thorben ...
  • Andreas Weidner: Bin bei Level 35 und nun geht es nicht weiter. Wie komme ich zu Level 36? ...

  • Alle Kommentare lesen und mitdiskutieren

Telekom erklärt, wie eine Vermittlungsstelle funktioniert

HvtFast jeder nutzt sie täglich, ohne es zu bemerken: Vermittlungsstellen. Oder richtig: Betriebsstellen. Beide Bezeichnungen klingen wenig spektakulär. Doch dahinter verbergen sich zentrale Knotenpunkte der Telekom-Netzinfrastruktur – in denen auch die Umstellung auf die moderne IP-Technik erfolgt.

weiter lesen

Kommentare (13)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel

Gelungene Premiere fürs Geschäftsjahr 2016

Umsatz, EBITDA und  Free Cashflow. Neben einer Reihe Nebendarsteller sind dies auf der Finanzzahlen-Bühne die Protagonisten. Auch heute haben sie wieder einen ordentlichen Auftritt aufs Parkett gelegt. Der Konzernumsatz ist um 4,7 Prozent auf 17,6 Milliarden Euro gestiegen, das bereinigte EBITDA um 12,9 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro. Und auch der Free Cashflow macht mit 0,8 Milliarden Euro eine gute Figur. Insgesamt eine sehr gelungene Premiere auf dem Weg zu unseren finanziellen Jahreszielen.

weiter lesen

Kommentare (0)

Die letzten Kommentare zu diesem Artikel